www.flad.de > Zukunftsthemen >  Erneuerbare Energien

Zukunftsthema Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien sind bereits jetzt die stärkste Säule der Stromerzeugung, nicht zuletzt durch die Energiewende. Das ist nachhaltig und umweltfreundlich, stellt Politik und Industrie aber weiter vor grosse Herausforderungen. Insbesondere überzeugende Antworten auf die Frage des Strommarktdesigns fehlen noch. Um die Balance zwischen Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Bezahlbarkeit und Wirtschaftlichkeit sowie Umweltfreundlichkeit zu meistern, müssen nicht nur Industrie und Gesetzgebung neue Wege gehen, sondern auch die Kommunikation.


Energiewende – ja bitte!

Mit der Bekräftigung der Energiewende hat die Regierung die Zeichen klar auf Sonnen-, Wind- und Wasserkraft sowie Biomasse und Geothermie gestellt. Windkraftparks in der Nordsee, Solaranlagen auf dem Hausdach, Elektroautos vor der Tür – egal, wie wir im Jahr 2050 heizen, uns fortbewegen oder unsere elektrischen Geräte betreiben, die Energie dafür soll zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen. Eine aktuelle Studie des Bundesministeriums für Umwelt zum Thema „Naturbewusstsein“ ergab, dass 56 Prozent der Deutschen dies befürworten – in der Theorie, aber wie soll das in der Praxis funktionieren und zu welchem Preis? Wie kommt der Strom aus der Nordsee nach Süddeutschland? Wie funktioniert die Waschmaschine, wenn die Sonne nicht scheint? Und bleiben wir mit dem Elektroauto auf halber Strecke in den Urlaub liegen? Wissenschaft, Industrie und Politik arbeiten bereits mit Hochdruck an verschiedensten Lösungen in Form von Gesetzen, Produkten, Dienstleistungen und vielem mehr.
Damit diese Lösungen alle Zielgruppen erreichen, an Marktbedürfnisse angepasst werden und Verbraucherinteressen zufrieden stellen, sollte frühzeitig informiert sowie umfassend und gemeinsam darüber diskutiert werden.

Mehr Akzeptanz durch Kommunikation

Das empfiehlt auch das Bundesumweltministerium und weist in seiner Studie darauf hin, dass mehr Partizipationsmöglichkeiten die Akzeptanz der Energiewende noch mehr erhöhen würden. Institutionen wie der Bundesverband Erneuerbare Energien e.V. bringen bereits regelmäßig Politiker, Unternehmer und Interessenverbände an einen Tisch.
Doch es kann noch mehr getan werden: Neue Wege in der Energieversorgung machen auch neue Technologien zwingend erforderlich. Um diese erfolgreich am Markt zu platzieren und im Wettbewerb nach vorne zu bringen, ist intelligentes Forschungsmarketing gepaart mit Sichtbarkeit auf Messen und in der Fachpresse genauso erforderlich wie eine erfolgreiche Vertriebsunterstützung. Hinzu kommen die Kommunikation mit dem Verbraucher, um diese Technologien im Alltag zu verankern, und die Vermittlung von erneuerbaren Energien als spannendes, zukunftsträchtiges Berufsfeld für Nachwuchskräfte.

Und FLAD & FLAD ist der richtige Partner dafür. Wir helfen dabei, Technologiekompetenzen darzustellen, Risiken wie Chancen aufzuzeigen und die Folgen für jeden einzelnen zu erläutern. Als Agentur für Zukunftsthemen und als Mitglied im Bundesverband eMobilität e. V. sind wir bestens gerüstet, komplizierte Sachverhalte unter anderem zu den Themen Elektromobilität, Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Klimaschutz auf verständliche Weise zu vermitteln sowie Wissenschaft und Technik erlebbar zu machen – egal ob bei Messeauftritten, in Informationszentren oder mit mobilen Kampagnen. Unser Team aus teils promovierten Wissenschaftsexperten und Kommunikationsprofis bereitet Ihre Themen sachkundig für jede Zielgruppe auf und sorgt – zum Beispiel mit einem interaktiven Smart-Grid-Modell oder einer Roadshow zum Thema Nachhaltigkeit – für eine Vermittlung, die in Erinnerung bleibt.

Unsere Leistungen im Bereich Erneuerbare Energien

  • Mediastrategien,
    z. B. Neupositionierung eines Unternehmensbereichs in der Solarthermie
  • Crossmedia Kommunikation,
    z. B. Entwicklung einer 3D-Bildwelt für Online, Print, Messe und Film
  • Digitale Inszenierungen,
    z. B. interaktive Software mit virtuellen Smart Grids
  • Roadshows,
    z. B. Schülerinformation zum Thema Elektromobilität
  • Events,
    z. B. Fachveranstaltungen vom Energieeffizienztisch bis zum Forschungstag, Bürgerdialoge zu Energiewende und Energieeffizienz
  • Ausstellungsdesign/Messe- und Modellbau, z. B. 3D-Funktionsanimation von erneuerbaren Energietechnologien
  • Bildungsmarketing, z. B. Heranführen an technische Berufsfelder durch Informationsveranstaltungen im Klassenzimmer
  • Innovations- und Technologiemarketing,
    z. B. Themenkampagne für den Innovationsstandort Deutschland
  • Pressearbeit & PR


Mehr zum Thema


Folgen Sie uns auf linkedinxing