www.flad.de > Presse

10.10.2019 Pressemitteilung

Leuchtturmprojekt für den Klimaschutz: Erlebnisausstellung von FLAD & FLAD öffnet in Sinsheimer Klima Arena

Nach rund zwei Jahren Bauzeit eröffnet am 14. Oktober die Erlebnisausstellung in der Klima Arena in Sinsheim ihre Pforten für die Öffentlichkeit – konzipiert und realisiert durch die Kommunikationsagentur für Zukunftsthemen FLAD & FLAD. Im Auftrag der Klimastiftung für Bürger entwickelten die Heroldsberger die gesamte interaktive Erlebniswelt der Klima Arena, die auf einer Fläche von rund 1.400 qm im Innenbereich sowie auf insgesamt rund 1,2 Hektar im Außenbereich Besuchern alle Aspekte rund um das Thema „Klimawandel“ näherbringt. Bei einem Festakt am 7. Oktober gaben die Initiatoren gemeinsam mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann den offiziellen Startschuss.


Vor rund 150 Gästen bedankte sich Kanzlerin Merkel bei Stifter Dietmar Hopp für dessen Engagement und zeigte sich zuversichtlich, dass die Klima Arena viele Menschen beim Klimaschutz zum Mitmachen bewegen wird: „Es ist wichtig, Erfahrung zu sammeln und einen Eindruck über den ökologischen Fußabdruck zu bekommen. Deswegen ist die Arbeit der Klima Arena und der Stiftung von großer Bedeutung“

Das Spektrum der von FLAD & FLAD entwickelten, produzierten und installierten Exponatschau umfasst vier Themenbereiche: Grundlagen des Klimawandels, Wohnen und Energie, Mobilität sowie Lebensstil und Konsum. Besonderen Wert legten die Verantwortlichen darauf, das Publikum – vor allem auch junge Menschen und Schüler – nicht nur unterhaltsam zu informieren, sondern auch zum spielerischen Mitmachen einzuladen. Dazu setzen die Spezialisten für Zukunftsthemen vor allem auf Hands-on-Exponate und den Einsatz modernster Medientechnik.

Ein Highlight der Klima Arena ist die „Living Wall“ – eine 11 m lange und 2,50 m hohe Wand aus Multitouch-Bildschirmen, die von mehreren Besuchern gleichzeitig intuitiv bedient werden kann und Anregungen zum klimafreundlichen Wohnen, Bauen und Sanieren gibt. Weitere Hightech-Elemente ergänzen die Ausstellung: Dazu zählen ein begehbarer Gletscherkubus mit integriertem Kino, ein riesiger Globus, auf dem sich die weltweiten Auswirkungen des Klimawandels virtuell nachvollziehen lassen sowie eine 15 m lange „Magic Wall“, die anhand von digitalen Infografiken die Grundlagen des Klimawandels vermittelt. Eine 3D-Klimastadt kann im Stil eines Computerspiels durch die Besucher in 41 interaktiven Bereichen von der Gegenwart in die Zukunft umgebaut werden. Ein Zukunftsmobil lädt die Besucher ein, die Verkehrsmittel von morgen kennen zu lernen. Und in einem Klima-Supermarkt zeigt sich bei einem virtuellen Einkauf, wann Produkte besonders klimafreundlich sind.

Die Außenausstellung wiederum greift den Themenbereich Energie aus dem Inneren der Arena auf und verknüpft diesen über Erlebnispfade sowie zahlreichen Info- und Mitmachelementen mit dem Lebens- und Wirtschaftsraum Natur.

Simone Schiebold, geschäftsführende Gesellschafterin bei FLAD & FLAD resümiert: „Die nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft und Wirtschaft ist für die Erhaltung der Natur von enormer Bedeutung. Daher bin ich glücklich, dass wir unser gesamtes Know-how in der Kommunikation von Zukunftsthemen einbringen konnten, um ein solches Leuchtturmprojekt im Kampf gegen den Klimawandel zu realisieren.“

Über die Klima Arena
Den eigenen Beitrag zum Klimawandel erkennen und lernen, wie man selbst die Umwelt besser schützen kann: Die neue Klima Arena in Sinsheim macht das möglich. Sie ist ein Informationszentrum, das auf wissenschaftlich fundierter Grundlage die wesentlichen Fragen der Klimaveränderung und der erneuerbaren Energien beantwortet. Sie ist ein außerschulischer Lernort für junge Menschen, die in der Zukunft die Verantwortung für unsere Welt tragen werden. Sie ist aber auch ein Ort der Begegnung, der Kooperation und des Netzwerkens, an dem Bürgerinnen und Bürger zum Dialog zusammenkommen.

Pressemitteilung | Pressebild 1 | Pressebild 2 | Pressebild 3 | Pressebild 4 | Pressebild 5 | Pressebild 6 | Pressebild 7 | Pressebild 8

Bild 1: Auf Knopfdruck: Gemeinsam eröffneten Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (Mitte), der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Stifter Dietmar Hopp (r.) die Klima Arena. (Quelle: Ellen Klose)

Bild 2: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (3.v.l.) erkundete nach der Eröffnung gemeinsam mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) den Klima-Supermarkt. (Quelle: Ellen Klose)

Bild 3: Die Klima Arena in Sinsheim wurde als Plusenergie-Gebäude mit neuesten technischen Mitteln errichtet – etwa teils mit einer Photovoltaikfassade und begrünten Elementen. (Quelle: Carsten Costard)

Bild 4: Die Ausstellung im Inneren der Klima Arena umfasst eine Fläche von rund 1.400 qm und zeigt zahlreiche interaktive Exponate und Informationswände. (Quelle: Simone Hofmann)

Bild 5: Die 15 m lange „Magic Wall“ vermittelt anhand von digitalen Infografiken die Grundlagen des Klimawandels. (Quelle: Simon Hofmann)

Bild 6: Ein Zukunftsmobil lädt die Besucherinnen und Besucher ein, die Verkehrsmittel von morgen kennen zu lernen. (Quelle: Simon Hofmann)

Bild 7: Auch die jüngsten Gäste werden in der Klima Arena bereits für den Umwelt- und Klimaschutz sensibilisiert. (Quelle: Carsten Costard)

Bild 8: Auf einem riesigen Globus lassen sich die weltweiten Auswirkungen des Klimawandels virtuell nachvollziehen. (Quelle: Simon Hofmann)

Folgen Sie uns auf linkedinxing