www.flad.de > Angebot >  Referenzen
schliessen

Leuchtturm für den Klimaschutz

Das Projekt:
Klima Arena Sinsheim
Für wen:
Klimastiftung für Bürger
Worum ging's:

Der Klimawandel ist Realität – darüber ist sich die Wissenschaft einig. Dennoch geschah bisher zu wenig, um die erwarteten negativen Auswirkungen zu begrenzen. Deshalb sollte ein Ort für alle Bürgerinnen und Bürger entstehen, der Folgendes ermöglicht: Den eigenen Beitrag zum Klimawandel erkennen, Begeisterung für den Klimaschutz entfachen und lernen, wie man selbst die Umwelt besser schützen kann.

Die Herausforderung:

Die gesamte Bandbreite von den Grundlagen der Klimaforschung über die historische Entwicklung des Klimas auf der Erde sowie über die Hintergründe und Auswirkungen des vom Menschen verursachten Klimawandels musste wissenschaftlich fundiert und dennoch allgemeinverständlich vermittelt werden. Die Ausstellung im Innenbereich auf einer Fläche von 1.400 qm und im Außenbereich auf rund 1,2 ha sollte unterhalten und dadurch zum Mitmachen bewegen, von Besuchern intuitiv genutzt werden können und Wissen vermitteln, ohne belehrend zu wirken.

Unsere Lösung:

Im Inneren der Klima Arena finden sich interaktive Exponate aus den Themenwelten Grundlagen, Wohnen und Energie, Mobilität und Verkehr sowie Lebensstil und Konsum. Im Außenbereich zeigen Exponate und Parcoursbereiche die Auswirkungen des Klimawandels auf heimische Ökosysteme und die Land- und Forstwirtschaft. Das innovative Ausstellungskonzept vermittelt aktuelle Fakten durch modernes Storytelling in einer frei wählbaren Detailtiefe, dabei aber gleichzeitig stark handlungsorientiert und visionär in Bezug auf zukünftige Entwicklungen. Von schnell erfassbar bis detailliert, von der ersten Sensibilisierung bis zur konkreten Involvierung spricht es gleichermaßen Familien wie auch Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrkräfte an. Mit einem besonderen methodisch-didaktischen Konzept qualifiziert sich die Klima Arena als außerschulischer Lernort, der Jugendliche über den Unterrichtsstoff hinaus praxisbezogenes Wissen vermittelt und zum Beispiel im Rahmen digitaler Quizrundgänge eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Ausstellungsinhalten strukturiert fördert.

Ein Highlight der Klima Arena ist die „Living Wall“ – eine 11 m lange und 2,50 m hohe Wand aus Multitouch-Bildschirmen, die von mehreren Besuchern gleichzeitig intuitiv bedient werden kann und Anregungen zum klimafreundlichen Wohnen, Bauen und Sanieren gibt. Weitere Hightech-Elemente ergänzen die Ausstellung: Dazu zählen ein begehbarer Gletscherkubus mit integriertem Kino, ein riesiger Globus, auf dem sich die weltweiten Auswirkungen des Klimawandels virtuell nachvollziehen lassen sowie eine 15 m lange „Magic Wall“, die anhand von digitalen Infografiken die Grundlagen des Klimawandels vermittelt. Eine 3D-Klimastadt kann im Stil eines Computerspiels durch die Besucher in 41 interaktiven Bereichen von der Gegenwart in die Zukunft umgebaut werden. Ein Zukunftsmobil lädt die Besucher ein, die Verkehrsmittel von morgen kennen zu lernen. Und in einem Klima-Supermarkt zeigt sich bei einem virtuellen Einkauf, wann Produkte besonders klimafreundlich sind.

Das Ergebnis:

Die Klima Arena in Sinsheim wurde am 07.10.2019 von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und dem Stifter Dietmar Hopp eröffnet. In der Gesamtheit aller ihrer Angebote ist sie ein Informationszentrum, das auf wissenschaftlich fundierter Grundlage die wesentlichen Fragen der Klimaveränderung und der erneuerbaren Energien beantwortet. Sie ist ein außerschulischer Lernort für junge Menschen, die in der Zukunft die Verantwortung für unsere Welt tragen werden. Sie ist aber auch ein Ort der Begegnung, der Kooperation und des Netzwerkens, an dem Bürgerinnen und Bürger zum Dialog zusammenkommen. Jährlich soll die Erlebnisausstellung bis zu 90.000 Besucherinnen und Besucher aller Altersklassen anziehen – vorwiegend jedoch Jugendliche und Schulklassen.

Unsere Leistungen im Einzelnen:

  • Kreative Gesamtkonzeption
  • Themenkonzept
  • Didaktische Konzeption
  • Ausstellungsdramaturgie und -inszenierung
  • Wissenschaftliche Recherche und Redaktion
  • Kreative Gestaltung
  • Programmierung multimedialer Inhalte
  • Multimedia-Content, -Design, -Programmierung
  • Technische Projektierung
  • Ausstellungsarchitektur und Exponatdesign
  • Ausstellungs-, Exponat- und Modellbau
  • Installation vor Ort

 

Folgen Sie uns auf linkedinxing